Hochwasserschäden drücken auf Gothaer-Bilanz

Die Hochwasserkatastrophe in Deutschland wird sich 2013 in den Büchern der Gothaer Versicherung mit einem Schaden von rund 60 Millionen Euro niederschlagen. Das kündigte der Versicherer am Dienstag bei der Vorlage der Jahreszahlen in Köln an.

Für das Geschäftsjahr 2012 zeigte sich das Unternehmen indes zufrieden: Der Konzerngewinn kletterte um 54 Prozent auf 224 Millionen Euro. Dabei seien die gebuchten Prämieneinnahmen um 3,2 Prozent auf 4,2 Milliarden Euro gestiegen. Zum Wachstum hätten alle drei Sparten (Sachen/Unfall, Leben, Krankenversicherung) beigetragen. Die Gothaer gehört zu den zehn größten deutschen Versicherungsunternehmen.