Roland verliert Vorstand

Der Kölner Rechtsschutzversicherer Roland verliert einen von drei Vorständen. Roland Schlitt, 56, hat das Unternehmen nach zwölf Jahren aus persönlichen Gründen verlassen. Einzelheiten nannte Roland Rechtsschutz nicht. Für einige Jahre hatte Schlitt den Konzern allein mit dem Vorsitzenden Gerhard Horrion, 53, geführt. Ein Nachfolger für seinen Posten ist noch nicht benannt.
Einen neuen Vorstand hinzugewonnen hat dagegen der zu Talanx gehörende Versicherer HDI Direkt: Ulrich Rosenbaum übernimmt die Verantwortung für das neu geschaffene Vorstandsressort “Mathematik und Risikomanagement”. Der Aufsichtsrat von HDI Direkt hat ihn mit Wirkung zum 1. Januar zum Vorstandsmitglied bestellt.
Der studierte Mathematiker und Wirtschaftswissenschaftler soll die neue Funktion zusätzlich zu seinen weiteren Aufgaben im Talanx-Konzern ausüben. Rosenbaum ist bereits Vorstandsmitglied bei Talanx Deutschland, der HDI-Gerling Lebensversicherung und der Neue Leben Holding. Zudem gehört er der Geschäftsführung von HDI-Gerling Leben Betriebsservice, der Talanx Deutschland Bancassurance und der Talanx Deutschland Bancassurance Kundenservice an.