Michael Harth wird Deutschland-Chef bei XL

Michael Harth wird neuer Deutschland-Chef des Industrie- und Rückversicherers XL. Das Unternehmen mit Sitz in Dublin hat seine Wurzeln in Bermuda. XL ist im deutschen Markt besser vertreten als viele Rivalen aus dem Ausland – auch wegen der Übernahme der erfolgreichen Winterthur International im Jahr 2001.

Harth ersetzt den 47-jährigen Michael Dehm, der zur AIG-Tochter Chartis wechselt. Der 34-Jährige bringt trotz seiner Jugend viel Erfahrung aus dem deutschen Markt mit. Seit Anfang 2009 leitete er die Region Süd des Großmaklers Marsh. Davor war er mehrere Jahre bei der Allianz, unter anderem als Assistent von Axel Theis, dem Chef des Industrieversicherers Allianz Global Corporate & Specialty. Zuletzt leitete Harth bei der Allianz das Geschäft mit der Managerhaftpflichtversicherung für Firmen, die übernommen werden oder fusionieren. XL will im heftig umkämpften Industrieversicherungsmarkt in Deutschland wachsen, auch um die Kostenquoten in den Griff zu bekommen.